6. WPAE-Trophy – Volles Haus!

Am 21. April fand die 6. WPAE-Trophy statt. Der Austragungsort war auch diesmal wieder die C-Halle in Alterlaa.

Die zahlreichen Teilnehmer schenkten sich in den vier Bewerben nichts und wetteiferten fleißig um RC-Punkte. Besonders stark und motivierten präsentierten sich die jungen Teilnehmer bei diesem Turnier – jeder Bewerb wurde von einem Spieler unter 18 Jahren gewonnen.

Der Turniertag startete um 9 Uhr mit dem Bewerb bis 1050 RC-Punkte. Hier zeigte der junge Spieler Sergey Ozerov von TTC Flötzersteig groß auf – als Nummer 8 der Setzungsliste konnte er sich bis in das Finale spielen und dort Filipp Novak, Lokalmatador und auf Nummer 1 gesetzt, in einem spannenden Spiel über fünf Sätze bezwingen. Den dritten Platz holte sich Christoph Straka von TTC Olympic.

Um 11 Uhr startete der Bewerb bis 1450 RC-Punkte. Auch hier sollte die Nummer 8 der Setzungsliste überraschen. Anton Vernydub, ebenfalls ein Nachwuchsspieler des TTC Fötzersteig, zeigte sich von seiner besten Seite und gewann im Finale gegen Hubert Kosnik vom SSH nach tollen Ballwechseln mit 3:1. Reichrath Wilfried von ATUS Gumpoldskirchen belegte den dritten Platz.

Der Bewerb bis 1250 Punkte starte pünktlich um 13 Uhr. Hier kam es zum Favoritensieg. Als Nummer 1 der Setzliste startete Eric Tang von den Naturfreunden Stadlau in den Bewerb. Von Anfang an wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und konnte das Finale in einem Krimi über fünf Sätze gegen den Überraschungsfinalisten Stefan Zaric, vom Sportklub Wien, für sich entscheiden. Rang Drei ging an Mathias Haidvogl von SSH.

Zum Abschluss des Tages stand der Bewerb bis 1650 Punkte am Programm. Auch hier konnte sich ein Nachwuchsspieler durchsetzen und wie – der junge Phillip Hudribusch nutze den Heimvorteil und konnte den Bewerb relativ klar für sich verbuchen. Sein Überraschungsgegner im Finale war Anton Vernydub, der zuvor schon im Bewerb bis 1450 voll überzeugen konnte. Das Spiel um Platz drei ging an Hassan Ghanem von Ping Pong Penzing.

Der TTC-WPAE bedankt sich bei allen Teilnehmern und freut sich auf das nächste Turnier im Herbst 2018.