7 . WPAE-Trophy – Volle Action!

Am Samstag, dem 13. Oktober, fanden sich nun zum bereits siebten Mal wieder begeisterte Turnierspieler aus ganz Wien in der C-Halle des TTC Wohnpark Alterlaa ein. Mit vier Bewerben war wieder ein breites Angebot für viele unterschiedliche Spielklassen dabei. Wie schon beim letzten Turnier zeigten vor allem die jungen Talente ihr Können. In drei von vier Bewerben konnte sich ein Spieler aus der Altersklasse U21 oder jünger den ersten Platz sichern.

Um 9 Uhr ging der Turniertag für die Teilnehmer des Bewerbs bis 1050 RC los. Den langen Weg bis ins Finale schafften Walter Köberl vom TTC Wohnpark Alterlaa und Hubert Micheluzzi von der Union Döbling. Schon bereits in der Gruppenphase waren die beiden aufeinandergetroffen. Konnte sich in der Gruppe noch der Spieler von Döbling knapp mit 3:2 durchsetzen, behielt im spannenden Finale der Spieler von Wohnpark die Oberhand. Mit 3:1 sicherte sich Walter Köberl den ersten Platz im Bewerb bis 1050 RC. Auf dem dritten Platz landete Gabriel Sommer vom ASKÖ Komperdell, nachdem er gegen Boris Staykov gewann.

Kurz vor Mittag, um 11 Uhr, ging es mit dem zweithöchsten Bewerb des Tages los. Martin Trausmuth von den Naturfreunden Stadlau konnte sich in einem umkämpften Finale über die volle Distanz mit 3:2 gegen den Lokalmatador Gerhard Mühlgassner durchsetzen. Auch der Heimvorteil reichte für Mühlgassner letztendlich nicht aus um dem beidseitig, druckvollen Angriffsspiels des U18 Spielers aus Stadlau standzuhalten. Martin Trausmuth holte sich verdient Platz eins im Bewerb bis 1450 RC. In einem Aufeinandertreffen zweier Wiener U15 Hoffnungen gingen Eric Tang von den Naturfreunden Stadlau und Erik Seper von der Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzsteig in das Spiel um Platz drei. Mit sicheren und platzierten Vorhandtopsspins zeigte sich der Linkshänder Erik Seper als aktiver als sein Gegenüber und gewann das Spiel um den dritten Platz.

Nach einer kurzen Stärkung am reichhaltigen Buffet ging es dann um 13 Uhr mit dem Bewerb bis 1250 RC weiter. Auch hier sollte ein junger Spieler aus Stadlau glänzen. Christian Ritter zeigte sich kämpferisch und gewann das Finale gegen den routinierten Penholder Senad Kasumovic vom TTC Wohnpark Alterlaa mit 3:1 Sätzen. Im Spiel um Platz drei zeigte der Turnierfuchs Harald Grün von der Union Mauer seine Erfahrung und gewann mit 3:1 gegen Simon Schürer-Waldheim vom TTC WPAE.

Im höchsten Bewerb des Tages konnte erneut Phillip Hudribusch den Heimvorteil nutzen und sich den Turniersieg im Bewerb bis 1650 RC holen. Sein Gegner im Finale war Florian Kellner von der Spielgemeinschaft Sportklub-Flötzersteig. Der Linkshänder der Spielgemeinschaft ging mit einer guten Ausgangslage ins Finale, hatte er doch bereits in der Gruppe gegen den U18 Spieler des TTC WPAE gewonnen. Doch in einem Finale ist immer alles offen. In einem Spiel mit vielen schnellen Ballwechseln und druckvollen Eröffnungsbällen konnte sich am Ende Phillip Hudribusch zum zweiten Mal in Folge zum Turniersieger küren. Auf Platz drei landete Lukas Komary vom TTC WPAE, nachdem er sich im Spiel um den dritten Platz gegen Stefan Zarić von SKFL durchsetzte.
Der TTC-WPAE bedankt sich bei allen Teilnehmern und freut sich auf das nächste Turnier im Frühjahr 2019.